Direktkandidat in  

Schwabing Nord

News

"WIR SCHAFFEN DEN WIEDEREINZUG IN DEN LANDTAG" -  WOLFGANG HEUBISCH ERNEUT DIREKTKANDIDAt FÜR DEN STIMMKREIS SCHWABING

Kämpferisch und entschlossen präsentierte sich Wolfgang Heubisch bei der Nominierung des FDP-Direktkandidaten für den Stimmkreis München-Schwabing Mitte Oktober. „Mit dem Rückenwind aus der Bundestagswahl schaffen wir auch den Wiedereinzug in den Bayerischen Landtag. Die CSU demontiert sich gerade selbst. Wir sind die einzige Alternative für die bürgerlichen Wähler“, betonte Heubisch, der bereits von 2008 bis 2013 dem Landtag und der Staatsregierung angehörte.

„Bayern ist mehrheitlich ein konservatives Land. SPD, Grüne und Linkspartei können zusammen nur ein Drittel der Stimmen auf sich vereinen. Der Machtkampf in der CSU wird aber viele Wähler davon abhalten, der selbst ernannten Staatspartei erneut ihre Stimme zu geben. Das ist unser Potenzial“, so Heubisch in seiner Bewerbungsrede.

Die FDP sei nicht nur personell, sondern auch inhaltlich bestens aufgestellt. Als Schwerpunkte der Arbeit in der nächsten Legislaturperiode nannte Heubisch die Bereiche Bildung, Wissenschaft, Digitalisierung, innere Sicherheit, Integration und Wirtschaft. In all diesen Themenfeldern werde die FDP neue Akzente setzen. „Die CSU ist seit unserem Ausscheiden aus dem Landtag wieder der alten Arroganz der Macht verfallen. Unser erklärtes Ziel ist es, die absolute Mehrheit zu brechen und einen frischen, liberalen Wind in den Landtag zu bringen“, so Heubisch.

Die kämpferische Rede kam bei den FDP-Mitgliedern offensichtlich gut an. Mit 81 Prozent konnte sich Heubisch im ersten Wahlgang gegen einen Mitbewerber durchsetzen. Die Kampfabstimmung begrüßte der neue Direktkandidat: „Das spricht für die innerparteiliche Demokratie. Ich danke den Mitgliedern für das große Vertrauen und verspreche, dass ich meine gesamte Energie in den Wahlkampf 2018 stecken werde.“